Aktueller Infobrief

Unser aktueller Infobrief 12/2021

Infobrief (PDF-Datei)

Wie wir helfen

Unsere Arbeitsgebiete im Überblick

Ausführliche Informationen erhalten Sie weiter unten.

Kinderheim

Kinderheim

Kinderheim Haus "Betania" in Uricani (Rumänien)

Armenküche

Armenküche

Armenküche in Cosnita (Moldawien)

Christliche Gemeinden

Gemeinden

Christliche Gemeinden und humanitäre Hilfe rund um Hateg (Rumänien)

Kinderheim

Kinderheim Haus „Betania“ in Uricani (Rumänien)

Seit 1997 führen wir das Kinderheim in Uricani. Das Kinderheim liegt im Südwesten von Rumänien, unweit des landschaftlich schönen Retezat Nationalparks. Die ursprünglich für Bahnarbeiter gebauten Gebäude beherbergen heute um die 18 Kinder und Jugendliche, sowie die Familie des Heimleiters und eine Betreuerin. Im Laufe der Jahre haben mittlerweile über 100 Kinder das Kinderheim durchlaufen. Die Kinder werden uns vom Jugendamt zugewiesen und haben die unterschiedlichsten Vergangenheiten. Mal kommen sie aus sozial schwachen oder zerrütteten Familienverhältnissen, mal sind es Weisen oder Elternteile sind im Gefängnis. Alle haben eines gemeinsam: Ihnen fehlt es an einer intakten Familie mit Liebe, Geborgenheit und geregelten Abläufen in ihrem Leben. Viele haben psychische, soziale und schulische Probleme. Mit viel Einsatz versuchen unser Mitarbeiterteam und wir den Kindern und Jugendlichen ein kindgerechtes und liebevolles Zuhause nach christlichen Werten zu bieten und diese enormen Aufgaben zu bewältigen. Besonders während der Corona Pandemie mit sehr langem Homeschooling wurde von ihnen unglaubliches geleistet. Seit dem Beitritt Rumäniens in die EU werden für unser Kinderheim die Maßstäbe westeuropäischer Einrichtungen herangezogen, auch wenn das in vielen staatlichen Heimen nicht so eng gesehen wird. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Heimleitung, Betreuung, Küche und Reinigung sind auch eine Psychologin und eine Sozialarbeiterin im Team. Für eine optimale Förderung der Kinder bei Hausaufgaben und Nachhilfe wünschen wir uns noch eine ausgebildete Lehrkraft.

Armenküche

Armenküche in Cosnita (Moldawien)

Seit 2000 wird von uns eine Armenküche in Cosnita (Moldawien) finanziell unterstützt. Dort bekommen täglich 50-70 bedürftige Menschen eine warme Mahlzeit – anfangs in von der Kommune bereitgestellten Räumlichkeiten, seit 2012 in einem eigenen neu errichteten Gebäude. Überwiegend ältere Menschen kommen hier zusammen. Für diese Menschen ist die „Cantina“ zu einem wichtigen sozialen Treffpunkt geworden. Gehbehinderte Personen bekommen ihr Essen per Fahrrad gebracht. Die organisatorische Verantwortung liegt bei einer ortsansässigen christlichen Gemeinde, zu der auch eine freundschaftliche Beziehung besteht.

Christliche Gemeinden

Christliche Gemeinden in Hateg und Umgebung (Rumänien)

Diese Gemeinden sind teilweise durch humanitäre Hilfsaktionen der Osteuropa Hilfe in den 1990er Jahren entstanden. Die Pflege der Kontakte und Besuche vor Ort, sowie die Unterstützung von christlichen Gemeinden ist uns ein Anliegen. In kleinerem Rahmen werden in dieser Gegend immer noch regelmäßig Kleidung und Lebenspakete gezielt an bedürftige Familien verteilt.

Wie es begann

Rückblick auf die Anfänge unserer Arbeit

Von Anfang der neunziger Jahre bis ca. 2010 wurden jährlich mehrere Hilfstransporte unter erheblichem Aufwand durchgeführt. Mit Hilfe der örtlichen christlichen Gemeinden und Kommunen wurden tausende Pakete mit Kleidung von Haus zu Haus verteilt. Auch Lebensmittel, medizinische Geräte und Pflege-Hilfsmittel wurden gezielt in Krankenhäusern, Alten- und Kinderheimen sowie Schulen nach Bedarf verteilt. In dieser Zeit entstanden viele freundschaftliche Beziehungen zu christlichen Gemeinden, die bis heute gepflegt werden. Mit den Jahren kam der Wunsch auf, feste und regelmäßige Projekte zu unterstützen. Daraus ergaben sich unser Engagement im Kinderheim Betania in Rumänien und für eine Armenküche in Moldawien.

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von Christen aus unterschiedlichen christlichen Gemeinden, die sich seit 1990 in der Osteuropa-Hilfe engagieren. Die meisten von uns sind in der mittelhessischen Region des Lahn-Dill-Berglandes zuhause. Unser Anliegen ist es, im Rahmen unserer Möglichkeiten in Südosteuropa praktisch, materiell und finanziell zu helfen. Unsere Haupttätigkeit ist die Trägerschaft eines Kinder- und Jugendheims in Rumänien. Weiterhin unterstützen wir christliche Gemeinden in Rumänien und sind mit einer Armenküche in Moldawien aktiv. Aus unserem Glauben heraus sehen wir es als unsere Aufgabe an, unsere Begabungen, unsere Zeit und finanzielle Mittel im Rahmen unserer Möglichkeiten für das Wohl vom Menschen in einigen Orten Südosteuropas einzusetzen und gezielt zu helfen. Im Jahr 1990 begannen wir unsere Arbeit mit Hilfstransporten nach Rumänien, Moldawien, Polen und während des Krieges auf dem Balkan auch in den Kosovo. Seit 1990 sind wir ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt. Wir finanzieren unsere Projekte aus Spenden und arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.

Helfen Sie mit

Wir freuen uns über jede Spende!

Wir sind vor allem auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Sie können auf das Konto der OsteuropaHilfe e.V. überweisen.

OsteuropaHilfe e.V.
IBAN: DE03517624340065492601
BIC: GENODE51BIK
V+R Bank Biedenkopf-Gladenbach EG

Was passiert mit den Spenden?
Wir haben uns verpflichtet, dass die Spenden zu 100% unseren Projekten zugute kommen.

Spendenquittung?
Selbstverständlich erhält jeder Spender bei vollständiger Angabe von Adresse und Verwendungszweck am Jahresende eine Spendenbescheinigung per Post.

Aktuelles

Aktuelle Informationen und Infobriefe

Infobrief 12/2021 (pdf-Datei)

 


Neubau Wohnhaus

Aktuelle Informationen zum Neubau des Wohnhauses

Im Jahr 2018 haben wir mit dem Neubau eines Wohnhausen für die Kinder begonnen. Dies war erforderlich, da die Platzverhältnisse nicht mehr ausreichend waren und eine Renovierung und Umbau der alten Gebäude nicht möglich ist. Der Neubau ist vorgesehen für 14 Kinder, mit den vorgeschriebenen Sanitär- und Sozialräumen. Nach Fertigstellung und Bezug ist vorgesehen, die vorhandenen Wohngebäude zu untersuchen, um eine weitere Vorgehensweise festzulegen.

Stand 12.2021
Wegen einer langen Genehmigungsphase und Corona Zwangspausen konnten wir den Neubau noch nicht fertigstellen. Aktuell muss noch der Bau der Heizungsanlage abgeschlossen, Wasser- und Abflussrohre eingebaut, Estrich eingebracht und gefliest werden. Danach geht es an die Bodenbeläge und die Wände.

In normalen Zeiten besuchen wir das Kinderheim alle 6 bis 8 Wochen. Im Jahr 2021 waren nur zwei Arbeitseinsätze im August möglich.

 

Neubau Kinderheim

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf






Bitte diese Zahl eingeben (Spamschutz)

28027

Unsere Kontaktdaten

 

OsteuropaHilfe e.V.
Ringstraße 27
35080 Bad Endbach
www.osteuropahilfe.org

1. Vorsitzender:
Thomas Scheld
Telefon: 02774/71500
Email: scheld.thomas@googlemail.com

2. Vorsitzender:
Günter Jung
Telefon: 02776/911084

Impressum

 

Angaben gemäß § 5 TMG

Postanschrift:
OsteuropaHilfe e. V.
Ringstraße 27
35080 Bad Endbach

Sitz des Vereins:
Eckstraße 6
35768 Siegbach

Vereinsregister:
Amtsgericht Wetzlar VR 3464

Vertreten durch:
1. Vorsitzender
Thomas Scheld
Telefon: +49 (0) 27 74 7 15 00

2. Vorsitzender
Günter Jung
Telefon: +49 (0) 27 76 91 10 84

Kontakt:
Telefon: +49 (0) 27 74 7 15 00
E-Mail: scheld.thomas@googlemail.com

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle:
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Datenschutzerklärung (PDF)

Datenschutzerklärung (Text)
Nach oben